Wichtige Information zur Erstattung ...



 

Gesetzlich Versicherte haben in der Regel keinen Anspruch auf Kostenerstattung von Heilpraktikerleistungen. In begründeten Ausnahmefällen besteht allerdings die Möglichkeit, Gesamt- oder Teilkosten über die gesetzliche Krankenkasse nach § 13 Abs. 3 SGBV abzurechnen, wenn Sie nachweisen können, dass:

  • Die Wartezeit auf einen Therapieplatz bei einem kassenzugelassenen Psychotherapeuten länger als 3 Monate dauert. Dokumentieren Sie Ihre Anfragen und Kontaktaufnahmen bei kassenanerkannten Therapeuten bzw. lassen Sie sich die Wartefrist schriftlich bestätigen.

und

  • Psychotherapeutische Maßnahmen notwendig sind, da "Symptome mit Krankheitswert" diagnostiziert wurden. Hierzu benötigen Sie eine ärztliche Bescheinigung bzw. Überweisung inklusive einer Diagnose.

 

Laut Bundessozialgericht sind Wartezeiten von mehr als 3 Monaten

für Erwachsene und mehr als drei Behandlungsanfragen unzumutbar!

 

 

Ein genereller Rechtsanspruch besteht nicht, die Kostenerstattung nach § 13 Abs. 3 SGB V liegt im Rahmen des Ermessens.

 

Deshalb:

Fragen Sie vor Antritt einer Therapie bei Ihrer Krankenkasse nach! Die Kassen verhalten sich in der Regel aus Gründen der Kostenersparnis zurückhaltend. Reichen Sie dennoch einen "Antrag auf Kostenerstattung auf Basis des § 13 Abs. 3 SGB V" zusammen mit den Ablehnungsnachweisen der kassenanerkannten Psychotherapeuten und der ärztlichen Diagnose ein.

 

 

 

Hinweis


Die Beantragung der Kostenübernahme bei Krankenkassen oder privaten Zusatzversiche-rungen liegt in Ihren Händen. Mein Honorar ist unabhängig von der Höhe der Rückerstattung durch Ihre Krankenkasse. Sie erhalten eine Rechnung nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) von mir, die Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen können. Die Gebührenordnung für Heilpraktiker stammt aus dem Jahre 1985. Die Beträge wurden leider bis heute nicht der allgemeinen Preisentwicklung angepasst. Deshalb orientiere ich mich in meiner Rechnungsstellung an meinem üblichen Stundensatz. Entsprechend kann es sein, dass ich die Höchstbeträge der Gebührenordnung überschreite bzw. eine Ziffer mit einem höheren Faktor z.B. 1,8 berechne.Die Höhe Ihres Erstattungsbetrages liegt im Ermessen Ihrer Krankenkasse bzw. richtet sich nach dem vertraglichen Umfang Ihrer Zusatzversicherung.

 


Wichtige Info


Eine Voraussetzung für die Kostenerstattung durch Ihre Krankenkasse ist die Diagnose einer „Störung mit Krankheitswert“, die bei Ihrer Krankenkasse dann dokumentiert wird und Ihnen bei zukünftigen Vertragsabschlüssen, bei denen eine Gesundheitsüberprüfung notwendig ist (z. B. private Kranken- oder Zusatzversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung etc.), von Nachteil sein kann.

 


Selbstzahler


Die private Abrechung hat einige Vorteile für Sie: Es entstehen keine lange Wartezeiten, gewöhnlich erhalten Sie einen Termin innerhalb von 2 Wochen. Anträge, Formalitäten und Vorgaben von Krankenkassen über Therapiemethoden, Sitzungsdauer, Anzahl der Sitzungen u. ä. entfallen. Die Gespräche, Beratungs-/Therapie-sequenzen können individuell auf Sie abgestimmt und flexibel nach Ihren Bedürfnissen gestaltet werden. Sie selbst legen die Anzahl, Dauer und Häufigkeit der Gesprächstermine fest.

 



 

 

Praxis für Psychotherapie (HPG) & Coaching
Lucia Völlinger

Muggensturmerstr. 3    |    76316 Malsch

Telefon   07246 9459522

E-Mail     info@psychotherapie-voellinger.de